Neuraltherapie

Neuraltherapie ist eine risikoarme, leicht und schnell anzuwendende Regulationstherapie. Sie geht davon aus, dass im Körper Abstimmungsmechanismen stattfinden, die alle Organe, Muskeln und Nerven steuern. Kleine Funktionsstörungen können von körpereigenen Regelsystemen behoben werden. Größere Störungen jedoch erzeugen Schmerzen und müssen behandelt werden. Solche Störungen können z. B. Zahnerkrankungen oder Narben sein, die andere Probleme hervorrufen. Man nennt sie Störherde. Auf folgender Internetseite können Sie sich speziell zu diesen informieren: DEUTSCHE AKADEMIE FÜR AKUPUNKTUR E.V. - Abteilung für Störherd-Diagnostik und -Therapie

  

Funktionsweise

Die Neuraltherapie will die körpereigenen Abwehr- und Heilungsmechanismen anregen und die gestörten Regelsysteme wieder ins Gleichgewicht bringen, indem an bestimmten Stellen lokale Betäubungsmittel zu therapeutischen Zwecken gespritzt werden. Dabei ist nicht die örtliche Betäubung - die in manchen Fällen schon zur  Linderung der Beschwerden führt -, sondern vor allem der Einfluss auf die Regelsysteme entscheidend: Die Irritationen werden für kurze Zeit ausgeschaltet und die körpereigenen Heilungskräfte aktiviert.

Die Therapiemöglichkeiten gliedern sich wie folgt:

  • lokale Therapie (Injektionen in Schmerzpunkte)
  • segmentale Therapie (Injektionen in dazugehörige neg. Nerven)
  • und Störfeldtherapie (nach Walter Huneke)
Einsatzmöglichkeiten

Akute Schmerz- und Entzündungszustände, chronische Schmerzen und Erkrankungen sowie hormonelle Störungen können mit neuraltherapeutischen Verfahren behandelt werden.

Beispiele, bei denen die Neuraltherapie eingesetzt werden kann:

  • chronische Erkrankungen wie Asthma, rheumatische Erkrankungen, Durchblutungsstörungen, Ulkusleiden oder andere Magen-Darm-Erkrankungen
  • Schmerzzustände, worunter Ischiasbeschwerden, Bandscheibenschäden, Migräne oder Menstruationsschmerzen zählen

Ich berate Sie gern in meiner Praxis zu Fragen in Bezug auf die Neuraltherapie. Nehmen Sie dazu mit mir Kontakt auf.

Für weitere Informationen können Sie auch gern das Internet nutzen.
Ich empfehle Ihnen folgende Seiten: 

http://www.neuraltherapie.at/index.php/methodenbeschreibung

http://www.praxis-dr-hoehn.de/neuraltherapie.html